Linsen Pastete

  
Mit Wirz oder ohne super lecker!

  • 1 Bl├Ątterteig, rechteckig
  • 250g braune Linsen/“Berglinsen“ (Alnatura)
  • ca. 7 dl Gem├╝sebouillon
  • 3/4 Becher saurer Halbrahm (oder Soja creme cuisine f├╝r die vegane Variante)
  • 2 gr├╝ne oder 2 rote Peperoni (mit den gr├╝nen wirds etwas w├╝rziger, mit den roten etwas lieblicher)
  • 2 Fr├╝hlingszwiebeln (oder 1/2 Zwiebel)
  • 1 Knoblizehen
  • 1 Eigelb (zum bestreichen, kann man bei veganer Variante auch weglassen)
  • 1 TL Cayenne-Flocken
  • etwas Raps├Âl
  • bei Bedarf: ca. 6 Bl├Ątter von einem Wirz

1. Zwiebel und Knoblauch in etwas Raps├Âl and├╝nsten, w├Ąhrenddessen die Linsen gut waschen, dann beigeben und mit 400-500ml Bouillon abl├Âschen, so dass die Linsen bedeckt sind. 20-45min k├Âcheln und nach und nach der Rest der Bouillon beigeben, bis die Linsen „al dente“ sind.

2. W├Ąhrrenddessen die 2 Peperoni waschen, entkernen und in sehr kleine W├╝rfel hacken, zur Seite stellen. Vom Wirz (bei Wirzvariante) ca. 6 Bl├Ątter abzupfen und waschen, zur Seite stellen.

3. Wenn die Linsen „al dente“ sind, ca. 30min abk├╝hlen, so dicken sie noch etwas ein und bekommen die Konsistenz die es f├╝r die Pastete braucht. Dann die Peperoni und die Cayenne-Flocken darunter mischen und l├Âffelweise vom Sauerrahm beigeben bis sich eine brei-├Ąhnliche Masse ergeben hat, die nicht zu fl├╝ssig ist.

4. Den Teig ausrollen und aufs Blech geben. Bei der Wirz-Variante nun die Wirzbl├Ątter (Unterer Teil vom St├Ąngel vom Blatt abzupfen) in der Mitte des Teigs auslegen. Bei der Ohne-Wirz-Variante diesen Schritt einfach auslassen.

5. Num die Linsenmasse auf den Wirzbl├Ąttern verteilen, bzw. in der Teigmitte, und dann sofort zuerst die Seitenr├Ąnder und dann die L├Ąngs-R├Ąnder einklappen, so dass Ihr eine rechteckige Pastete habt. Der Teig sollte gut eine Daumenbreite oder mehr ├╝berlappen, sonst wird er aufgehen (wie auf dem Bild), was auch nicht weiter schlimm ist…

6. Mit Eigelb einstreichen und in den auf 220 grad vorgeheizten Ofen geben f├╝r 15-25min.

Warm am besten, ist aber auch kalt sehr fein. Bei Bedarf, noch etwas Sauerrahm mit Dill (super zu den gr├╝nen Peperoni) oder mit Cayenne-Flocken oder aber Nature zu den Pasteten-St├╝cken reichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s